Die Identitätskrise des Mark Twain und was sie für dich bedeutet 👁️

Als Christ habe ich meine Identität in Jesus Christus

Herzlichen Glückwunsch 🎉 – Als Kind Gottes hast du deine neue Identität in Jesus Christus

Wer bin ich in Gottes Augen? Vielleicht beschäftigt dich diese Frage. Die kurze Antwort lautet: Etwas Großartiges! Doch die entscheidende Frage ist: Bist du dir deiner neuen Identität in Jesus Christus bewusst?

An einem Morgen, an dessen genaues Datum ich mich nicht erinnern kann, kam es wie ein Blitz über mich:

Mit dem Rauchen ist jetzt Schluss.

Bis zu diesem Tag (und noch zwei weitere) war ich ein schlimmer Raucher, ungefähr drei Schachteln am Tag waren die Regel. Ich hatte schon viele Versuche unternommen, endlich damit aufzuhören – leider vergeblich. Mir ging es wie Mark Twain, der einmal gesagt haben soll: „Es gibt nichts Leichteres, als mit dem Rauchen aufzuhören. Ich selbst habe es schon 137-mal geschafft.“

Bis zu diesem Morgen.

Ich wußte, jetzt ist es so weit. Es war, als wäre ein Schalter in meinem Kopf umgelegt. Urplötzlich war da dieser Gedanke, diese Erkenntnis:

Du bist kein Raucher, der nicht mehr raucht. Du bist ein Nichtraucher. Und Nichtraucher rauchen nicht. Sie kämpfen auch nicht, sie denken schlichtweg nicht ans Rauchen.

Ich weiß nicht, ob du dieses Gefühl kennst …

Für mich war es ein Durchbruch. Es war, als hätte ich plötzlich die Identität gewechselt: vom Raucher zum Nichtraucher. Und wie gesagt, für Nichtraucher spielt das Rauchen keine Rolle, sie verschwenden nicht einen Gedanken daran.

Das „Aufhören“ fiel mir jetzt ganz leicht. Drei Tage später war Schluss und seitdem habe ich nicht eine Zigarette angerührt. Ich hatte nicht einmal das Verlangen danach. Fast ist es, als hätte ich nie geraucht …

Damals fand ich das komisch.

Wie konnte das sein? Woher kam diese Erkenntnis? Und warum so plötzlich? Ich habe vielen Leuten davon erzählt. Und es gibt einige, denen konnte ich mit meiner Erzählung helfen, selbst mit dem Rauchen aufzuhören.

Heute ist mir klar: Da hat der HERR seine Finger im Spiel gehabt 👋

Er kann uns neue Identitäten schenken.

Gott kann uns die tiefe Erkenntnis schenken, dass SEIN Bild von unserer Person das Entscheidende ist.

Wenn wir das erkennen – du weißt schon, nicht nur mit dem Kopf, sondern tief drinnen mit dem Herzen – dann können wir unsere tatsächliche von Gott gegebene Identität annehmen.

Und alles wird einfacher.

Während meiner gesamten Raucherkarriere habe ich mich als Raucher gesehen. Und wenn ich aufhören wollte, dann war ich in meinem Kopf „ein Raucher, der nicht raucht“. Und das hört sich nicht nur verquert an, das ist es auch. Darum war das Aufhören so schwierig, denn für einen Raucher ist es „unnatürlich“, nicht zu rauchen.

Als ich „erkannte“, dass meine wirkliche Identität die eines Nichtrauchers ist, da wurde es absolut natürlich, nicht zu rauchen. Plötzlich war ich von jedem Widerstand und Kampf befreit. Ich „konnte“ gar nicht mehr rauchen …

Warum ich das alles erzähle?

Lies mit diesem Hintergrund einmal den folgenden Bibelvers:

Wenn jemand in Christus ist, ist er eine neue Schöpfung. Das Alte ist vergangen; etwas ganz Neues hat begonnen. (2. Korinther 5,17; NGÜ)

Bist du in Christus?

Die Bibel sagt, in Christus bist du eine neue Schöpfung.

Du BIST eine neue Schöpfung.

Lass diesen Satz auf dich wirken.

Was bedeutet er?

Und hast du ihn wirklich „im Herzen verstanden“?

Denke darüber nach. Und bete zum HERRN, dass er dir Erkenntnis schenkt, dass diese unerhörte Aussage, dieses fulminante Versprechen, dieses gigantische Geschenk tatsächlich in deinem Bewusstsein Fuß fasst und sich verankert.

Dein Leben wird tatsächlich neu sein.

Weil DU neu BIST.

Ich glaube, die „Sprünge“, die wir manchmal in unserem Glaubensprozess machen, beruhen auf genau diesem Erkenntnisgewinn:

Gott schenkt uns buchstäblich die Erkenntnis einer neuen Identität.

Und manche Dinge sind für uns plötzlich natürlich und fühlen sich „richtig“ an, das Spenden zum Beispiel oder eine Tat der Nächstenliebe. Und manche Kämpfe hören plötzlich auf, sind mit einem Mal nicht mehr existent.

Der Jesus-Journalist ✍🏻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert